Neuer Fluglärmschutzbeauftragter Jörg Puchmüller

Selfie von Daniel zusammen mit Jörg Puchmüller, dem neuen Fluglärmschutzbeauftragten des Freistaats Sachsen, vor der Dienststelle in Leipzig

Ich habe als erstes Mitglied des Sächsischen Landtags den neuen Fluglärmschutzbeauftragten des Freistaats Sachsen, Jörg Puchmüller, kennenlernen dürfen. Seine Position war ein Prioritätsanliegen unserer BÜNDNISGRÜNEN Fraktion, für die ich mich bei den Haushaltsverhandlungen besonders eingesetzt habe. Daher freue ich mich besonders, dass Herr Puchmüller nun als zentraler und in Lärmangelegenheiten erfahrener Ansprechpartner für Bürgerinitiativen, Anwohner:innen, Flughafenanrainer:innen, Unternehmen, Fluglärmkommission und anderen Akteur:innen vermittelnd und koordinierend tätig ist.

Im persönlichen Gespräch haben wir uns gegenseitig bekannt gemacht und uns zu möglichen Lösungsansätzen für die steigende Lärmbelastung am Flughafen Leipzig/Halle ausgetauscht. Ich danke Herrn Puchmüller für den angenehmen Termin und wünsche ihm alles Gute und viel Erfolg für seine extrem anspruchsvolle und an hohe Erwartungen geknüpfte Rolle. Ich wünsche mir, dass er von den Bürgerinitiativen anerkannt und nicht vorverurteilt wird. Gleichzeitig erwarte ich selbstverständlich, dass er sich das Vertrauen aller relevanten Akteur:innen auch erarbeitet.

An dieser Stelle möchte ich gern noch eine sehr erfreuliche Botschaft aus dem Leipziger Stadtrat weitergeben. Der Rat hat beschlossen, dass drei kommunale Fluglärm-Messstationen im Wert von 60.000 € aufgebaut und betrieben werden. Das wird vor allem die bisherige Datenlücke durch amtliche Messungen schließen. Für die durch die einseitige Frequentierung der südlichen Start- und Landebahn in der Nacht besonders betroffenen Leipziger Ortschaften wird das viele hilfreiche Argumente liefern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.