Wirtschaftsnews in Zeiten von Corona, 27.03.2020

Vermittlung von Erntehilfe gestartet

In Kooperation mit dem Bundesministerium für Ernähung und Landwirtschaft ist die Vermittlungsplattform “Das Land hilft” entstanden. Es fehlen durch Grenzschließungen und Einschränkungen bei der Ein- und Ausreise aktuell viele Saisonarbeitskräfte in der deutschen Landwirtschaft. Das Portal möchte Helfer*innen und Landwirt*innen zusammen bringen, um die lokale Ernte von Obst und Gemüse sicherzustellen.

Bau- und werkvertragsrechtliche Informationen zum Coronavirus

Die Handwerkskammer Dresden gibt wichtige Hinweise für den Fall von Bauverzug auf Grund der Pandemie. Wie sich Auftragnehmer richtig verhalten kann hier nachgelesen werden.

Dresdner Sofortprogramm für Kleinstunternehmen, Selbstständige und Freiberufler

Die Landeshauptstadt Dresden hat eine Soforthilfe für Selbstständige, Freiberufler und Kleinstunternehmen ins Leben gerufen, die durch die Corona-Krise starke Umsatzeinbußen erlitten haben, in eine existenzbedrohliche wirtschaftliche Schieflage oder in Liquiditätsengpässe geraten sind. Es handelt sich um einen nichtrückzahlbaren Zuschuss in Höhe von 1.000 Euro. Informationen unter der Hotline 0351-4888726 oder auf der Webseite der Wirtschaftsförderung Dresden.

Überblick über aktuelle Konjunkturstudien zur Corona-Krise

Im Laufe der letzten Wochen hat die Corona-Pandemie zu einer kontinuierlichen Revision der Wachstumsprognosen weltweit geführt. Die meisten Prognostiker gehen davon aus, dass dem Einbruch der globalen wirtschaftlichen Aktivität in der ersten Jahreshälfte 2020 eine Erholungsphase folgt, die allerdings kaum den vorangehenden Einbruch kompensieren dürfte. Eine Zusammenstellung der aktuellen Konjunkturstudien durch das Institut der deutschen Wirtschaft findet sich hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.